Freitag, 3. Juli 2015

Schwangerenuniversum 2

es ist schon wieder Zeit für einen Beitrag aus meinem Schwangerenuniversum. Seit dem ersten Beitrag haben sich nämlich wieder ein paar Kleinigkeiten angesammelt. Dinge die mir den Alltag erleichtern, oder auch nicht so gut gefallen haben. Mal wieder ein Ratgeber/Erfahrungsbericht den ich gelesen habe und weiterer Quatsch der mich gerade so beschäftigt.
Manchmal fühlt man sich schon wie ein kleiner Waschlappen der Tipps am Rande in sich aufsaugt und die dann ausprobiert...

Also auf gehts in die zweite Runde... ich freue mich auf eure Kommentare!

Pregnancy + App

1. La Roche-Posay Thermal Spring Water

Kein Zauberwasser aber bei diesem Wetter das Beste was es gibt. Diese Hitze drückt dermaßen auf meinen Kreislauf, dass ich manchmal nicht weiß wohin mit mir. Am Besten ist dann natürlich eine schöne Erfrischung. Solche Momente kommen natürlich immer dann, wenn kein kühles Wasser in der Nähe ist. Deswegen ist momentan das Sprühwasser mein täglicher Begleiter. Es erfrischt und bringt dadurch den Kreislauf wieder auf Trab. Es muss natürlich nicht das gute Wasser von La Roche-Posay sein, aber da ich letztens in einer Apotheke war und darüber gestolpert bin, habe ich mir das mal gegönnt. Probiert es doch auch mal aus (natürlich auch von einer anderen Marke). Ist auch angenehm für Nichtschwangere ;)


2. KinderÜberraschung von Tracy Moore


Ich hab dieses Buch in der Vorschau von Goldmann entdeckt und mein innerstes Schrie: "ich muss dich haben"! Als es Anfang Juni erschien, habe ich es auch prompt verschlungen und war zu Beginn total begeistert leider war der Abschluss nicht ganz nach meinem Geschmack.
Für genauere Infos schaut HIER in meine Rezi :)





3. Schwangerschaftsöl

Im Bereich der Schwangerschaftsöle habe ich nun inzwischen zwei Stück probiert und dachte ich berichte mal wie sie mir gefallen haben! Beide werden ab dem 2. Trimester empfohlen und sollen Dehnungsstreifen vorbeugen und der Haut Feuchtigkeit spenden.
Angefangen habe ich mit dem Frei MassageÖl für Schwangere Classic. Pünktlich zu beginn des 2
Trimesters begann ich mit der Anwendung. Das ganze soll man 2 mal am Tag machen und Bauch, Oberschenkel und Po damit einreiben und die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger sanft zupfen. Ganz ehrlich - habt ihr mal versucht eingeölte Haut zu zupfen?! Das hat bei mir ja mal gar nicht geklappt. Außerdem war das Zeug nicht wirklich ergiebig und zog auch unheimlich langsam ein. Ein Umstand der Abends nicht so schlimm war, aber morgens doch sehr nervig. Nach einigen Wochen geöle haben mein Freund und ich dann entnervt aufgegeben. Keiner von uns beiden war mit dem frei MassageÖl wirklich glücklich.
Damit ging die Suche nach einem SchwangerschaftsÖl das Dehnungsstreifen vorbeugt also erneut los. Inzwischen war es mir völlig schnuppe, wieviel der Spaß kostet! Hauptsache das Zeug ist in der Anwendung angenehm und braucht nicht ewig einzuziehen!
Seit einigen Tagen probiere ich mich nun an dem Bi-Oil. Das ist ja schon einer der Geheimtipps bei vorhandenen Dehnungsstreifen, Narben und ungleichem Hautbild. Soll aber auch hervorrangend während der Schwangerschaft sein. Die Anwendung ist ähnlich wie bei dem Frei MassageÖl. 2x täglich werden alle betroffenen Bereiche eingeölt. Diesmal soll man es jedoch in kreisenden Bewegungen einmassieren, bis es eingezogen ist. Das ist schon mal besser als das Zupfen, allerdings dauert es schon eine Weile bis es eingezogen ist. Da bringt irgendwann das Kreisen auch kein Spaß mehr. Dafür zieht es jedoch deutlich schneller ein als das Erste, deswegen wird es erstmal weiter benutzt. War ja auch nicht unbedingt günstig...
Im Rossman habe ich noch weitere Schwangerschaftsöle und -cremes gesehen. Mal sehen ob ich die auch noch teste... Welches Öl könnt ihr denn empfehlen?


4. Staatl. Fachingen Still

Nun gehts weiter mit einer sehr simplen Sache, denn ich kämpfe momentan total gegen Sodbrennen.
So tolle Tipps wie Milch und Joghurtprodukte helfen nur temporär sind aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Ich solle mich damit trösten, dass das vorbei ist sobald das Kind da ist. Tolle Nummer... Die Alternative sind natürlich auch Medikamente, aber das möchte ich eigentlich nicht.
Nun war ich Anfang der Woche wieder bei meiner Brautkleidschneiderin Mona Berg, die ebenfalls schwanger ist. Und diese hatte durch Zufall die Lösung für mich!
Und zwar das Staatl. Fachingen Still. Ein stilles Wasser das durch Mineralien sehr gut gegen Sodbrennen hilft, ausserdem hat es obwohl es still ist ein leichtes Prickeln. Als wäre Kohlensäure darin, soll aber wohl durch die Mineralien kommen. Mir ist es Wumpe! Ich kann mich nämlich mit stillem Wasser eigentlich nicht arangieren, aber Kohlensäure unterstützt Sodbrennen. Dieses leichte Prickeln in Staatl. Fachingen reicht mir jedoch und trotzdem ist mein Sodbrennen nach dem Trinken weg. Jetzt ist da nur noch das Problem das es ein Premium-Heilwasser ist und damit wirklich nicht günstig. :(
Habt ihr noch gute Tipps gegen Sodbrennen?


1 Kommentar:

  1. Ich hatte das Schwangerschafts-Pflegeöl von Weleda. Fand ich in der Anwendung ganz angenehm, Dehnungsstreifen habe ich aber trotzdem bekommen. Das liegt allerdings in der Familie, ob ein anderes Öl da mehr gebracht hätte, darf bezweifelt werden. Insofern: mach dich nicht verrückt, so ein Öl ist zwar ganz nett, aber Wunder bewirken kann es nicht, die Veranlagung ist im Zweifelsfall entscheidender. (Ich hatte übrigens auch das Damm-Massageöl von Weleda und fand auch das ganz gut. Hat besser funktioniert als das für den Bauch...)

    Mineralwasser gegen Sodbrennen: in leichteren Fällen hat mir Gerolsteiner geholfen. Ob mit oder ohne Sprudel hatte übrigens keine Auswirkungen, da würde ich einfach mal testen, was dir guttut.

    Alles Gute,
    Julia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen