Mittwoch, 19. November 2014

[Blogtour mit Gewinnspiel]
5 verschiedene Typen von Serienmördern


Vielleicht erinnert ihr euch noch an dieses Frühjahr. "Damals" war die Blogtour zum zweiten Teil der Reihe bei mir zu Gast und ich habe mich mit der Frage "Warum sind Serienmörder oft männlich?" beschäftigt. Dieses mal möchte ich euch die 5 verschiedenen Typen von Serienmördern vorstellen. Übrigens habe ich im Zuge einer anderen Blogtour auch einen Bericht zu dem Thema "Risikogruppen Amoklauf - ein kurioser Überblick" geschrieben. Wie ihr seht gibt es rund um diese Themen einiges spannendes und interessantes zu entdecken!

Definition

Serienmörder töten mindestens 3 Personen, jedoch in der Regel an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Das schließt jedoch nicht aus, dass der Serienmörder während einer Tat nicht mehrere Personen umbringt. Um Fahndern das Leben zu erschweren, wechseln Serienmörder gerne mal die Tatwaffe oder ähnliches, sodass der sogenannte "Modus Operandi"wechselt und ein Serienmörder manchmal zu Anfang gar nicht als solcher erkannt wird. Durchschnittlich vergehen so 3 1/2 Jahren bis ein Serienmörder erfasst, was laut Statistik ungefähr 6 Opfern entspricht.
Gerade weil es keinen typischen Serienmörder gibt, fällt es schwer ihm auf die Schliche zu kommen und ihn schlussendlich ins Gefängnis zu stecken.

1. Typ : Sexualmörder

Was sind Sexualmörder?
Die Taten sind sexuell motiviert. Das heißt bevor das Opfer umgebracht wird, wird es vergewaltigt, gedemütigt, gefoltert oder auf andere Weise gequält. 75 % aller Serienmorde sind sexuell motiviert

Warum begehen sie Morde?
Die Ursache für die Tat liegt oft in der Kindheit der Täter. Ausgelöst durch einen Missbrauch, beginnen die Täter bereits im Kindesalter mit dem Quälen von Tieren. Irgendwann reicht dies als Befriedigung nicht mehr aus, sodass sie Menschen als ihre Opfer aussuchen!

Wer sind "sie"?
Meist sind es männliche Täter im Alter von 16 bis 24 Jahren. In der Regel ist es ihnen nicht möglich normale Beziehungen zu führen.

2. Typ : Raubmörder

Was sind Raubmörder?
Die Taten dieser Gruppe Serienmörder sind darauf ausgelegt sich selbst zu bereichern. Dabei nehmen sie auf nichts und niemanden Rücksicht. Jeder der sich ihnen in den Weg stellt, wird aus dem Weg geräumt. Tatorte sind zum Beispiel Geschäft, Wohnungen oder auch die Einkaufspassage.

Warum begehen sie Morde?
Sie wollen sich selbst und ihr Leben vorantreiben. Dabei sind meistens hohe Geldsummen oder Dinge von hohem Wert im Spiel.

Wer sind "sie"?
Sie besitzen in der Regel ein sehr geringes Einfühlungsvermögen und sind sehr auf den eigenen Vorteil bedacht. Der kriminelle Lebenslauf ist oft bereits sehr lang.

3. Typ : Beziehungsmörder

Was sind Beziehungsmörder?
Beziehungsmörder morden immer in ihrem Nahen Umfeld, also innerhalb der Familie und dem Freundeskreis. Es kann die Schwiegermutter aber auch die neue Freundin des Examens sein.
Die Taten an sich sind meistens recht "gewaltfrei", das heißt hier wird oft mit Gift gearbeitet.

Warum begehen sie Morde?
Der Hintergrund ist hierbei sehr vielfältig. Es kann die Eifersucht auf den neuen Partner des Examens sein, oder die Schwiegermutter treibt den Beziehungsmörder in den Wahnsinn oder das eigene Kind ist nicht mehr wiedererkennbar.

Wer sind "sie"?
Im Gegensatz zu allen anderen Typen sind Beziehungsmörder durchschnittlich oft Frauen. Frauen ziehen mit Hilfe ihrer Taten Grenzen um sich oder nahe Angehörige zu schützen.
Beziehungsmörder sind in der Regel sozial integriert und selten vorbestraft. Auch die sogenannte "schwarze Witwe" gehört zu diesem Serienmördertyp

4. Typ : Gesinnungsmörder

Was sind Gesinnungsmörder?
Die Motive  der Gesinnungsmörder sind oft ideologisch oder regiliös. Dabei begehen sie den Mord nicht um selber einen Vorteil daraus zu ziehen, sondern sind der Meinung anderen, wie zum Beispiel ihren Mitmenschen oder auch Gott, einen Dienst zu erweisen

Warum begehen sie Morde?
Sie wollen anderen "helfen", wie zum Beispiel einen Patienten erlösen. Zu den Gesinnungsmördern gehören auch diejenigen, die das Gefühl haben einen Auftrag von jemanden bekommen zu haben oder zum Beispiel der Meinung sind, dass der neue Freund von dem Promi XY nicht zu ihm passt und sie den Promi vor Schlimmeren beschützen müssen.

Wer sind "sie"?
Zu der Gruppe der Gesinnungsmörder gehören in den meisten Fällen die Ärzte, Krankenschwestern oder andere Menschen in Pflegeberufen. Da die Morde oft kein Muster erkennen lassen oder auch in Umfelden geschehen, in denen der Tot ein und ausgeht, kann der Gesinnungsmörder im Schnitt 17 Mal morden, bis die Polizei ihn schnappt.

5. Typ : Veranlagungsmörder / Bedarfsmörder

Was sind Veranlagungsmörder / Bedarfsmörder?
Die Taten der Veranlagungsmörder stehen oft in keinem direkten Zusammenhangen. Oft ist es eine Mischung aus den Motiven der anderen vier Serienmördertypen. Er tötet einfach dann, wenn er "Bedarf" dafür hat.

Warum begehen sie Morde?
Die Motive sind vielseitig und gehen von Geldnot, Eifersucht, Rache über Nächstenliebe. Hier ist praktisch jedes Motiv möglich!

Wer sind "sie"?
Veranlagungsmörder sind schwierig zu kategorisieren, da es kein festes Täterprofil gibt. Jedoch sind sie oft sehr egoistisch, denn sie töten zum eigenen Vorteil
Gerne werden in diesen Bereich auch die Auftragsmörder gezählt, obwohl diese ehr wirtschaftlich motiviert sind und keine psychische Störung haben.


Ablaufplan

21.11. Sarahs Welt der Bücher

Hier geht es zu meiner Rezension zum Buch: Klick!



Quellenangaben:

Serienmörder von Mareike Potjans
Website: Crime-Serienmorder
Website: Das psychologische Profil des Serienmörders



Gewinnspiel

Um einen der unten aufgezählten Preise zu gewinnen, müsst ihr lediglich die

7 farbig markierten Wörter der Blogstationen finden und zu einem sinnvollen Satz zusammensetzen! 


Den Satz müsst ihr dann lediglich in das untenstehende Formular eintragen, dabei ist es egal auf welchem Blog ihr das macht! Das Ergebnis ist übrigens ein Zitat aus dem dritten Teil der Reihe...

Der Hauptpreis
Die Gewinnerin/der Gewinner wird mit seinem Namen in Band 4 der “Ein Fall für Leitner & Grohmann”-Reihe verewigt. Falls die Gewinnerin/der Gewinner seinen eigenen Namen nicht im Buch lesen möchte, darf er einen Namen bestimmen. Soweit möglich kann auch Einfluss auf den "betroffenen" Charakter genommen werden, solltet ihr vielleicht nicht unbedingt der Serienmörder sein wollen ;)
und natürlich alle vier Bände der "Ein Fall für Leitner & Grohmann"-Reihe, signiert, mit Wunschwidmung (Band 4 natürlich erst nach dem Erscheinen)

2. Preis
Alle drei Bände der "Ein Fall für Leitner & Grohmann"-Reihe, signiert, mit Wunschwidmung

3. Preis
Zwei Bände der "Ein Fall für Leitner & Grohmann"-Reihe (freie Wahl), signiert, mit Wunschwidmung


Die Gewinnspiel-Regeln
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Teilnahme ab 18 Jahren oder bei Teilnehmern unter 18 nur mit Einverständnis der/des Erziehungsberechtigten!
  • Der Versand der Bücher erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschland, der EU und der Schweiz.
  • Keine Barauszahlung möglich!
  • Bei Teilnahme muss eine gültige E-Mail-Adresse angegeben werden. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
  • Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und danach gelöscht
  • Teilnehmen könnt Ihr im Zeitraum vom 15.11. bis einschließlich 23.11.2014, 23:59 Uhr. Die Auslosung findet am 24.11.2014 statt. Die Gewinner werden bei Schlunzenbuecher bekanntgegeben.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag! Das ist so ganz meins :)

    Eine tolle Tour, die Ihr da wieder auf die Beine gestellt habt! Danke schon mal für die Mühe!!!!

    Liebste Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Kann mich Bine nur anschließen, ihr habt wirklich eine schöne Tour zusammengestellt, liest sich alles sehr spannend! :) Und der Begriff "Bedarfsmörder" ist schon echt skurril...

    Liebe Grüße, Philly

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
Schaue doch in ein paar Tagen noch einmal vorbei, dann findest du bestimmt eine Antwort von mir ;)

 
design by Skys Buchrezensionen